WINTERDIENST

Wenn der erste Schnee fÀllt

WINTERDIENST

Wenn der erste Schnee fÀllt

GehsteigschneerĂ€umung ist verpflichtend fĂŒr jeden Hausbesitzer!

Im Winter sind unsere Trupps tagtĂ€glich rund um die Uhr unermĂŒdlich im Einsatz, um Ihre FlĂ€chen - ob den Gehsteig, Parkplatz oder die Garagenausfahrt - von Schnee und Eis zu befreien.

Ganz nach Ihren individuellen Anforderungen ĂŒbernehmen wir sĂ€mtliche Arbeiten, damit Sie jeden Tag in Ruhe Ihrer Arbeit nachgehen können.

SelbstverstĂ€ndlich geht auch gleichzeitig die gesetzliche Haftung fĂŒr UnfĂ€lle an uns ĂŒber. SĂ€mtliche Kosten wie Bereitschafts-, Überstunden-, Nacht- und FeiertagszuschlĂ€ge, GerĂ€tekosten, Materialkosten, Fahrtkosten und eine Haftpflichtversicherung sind in den Pauschalen enthalten.

Wenn es draußen friert und schneit, heißt es fĂŒr Hausbesitzer zu Streusand und Schneeschaufel zu greifen. Laut Gesetz ist man nĂ€mlich verpflichtet, von 6 Uhr bis 22 Uhr dafĂŒr zu sorgen, dass Passanten sicher ĂŒber den Gehsteig gehen können. Am besten sorgt man also zeitgerecht dafĂŒr, dass genug Streugut und GerĂ€tschaft bereit stehen. "Es kommt hĂ€ufig vor, dass jemand zu einer Strafe oder Schadenersatz verurteilt worden ist, weil er es verabsĂ€umt hat, Schnee, Eis oder auch rutschiges Laub zu entfernen. Und das kann teuer werden. Die Pflicht zur RĂ€umung beschrĂ€nkt sich nicht etwa auf den Bereich direkt vor der Hauswand oder dem Gartenzaun. Ist die von der GrundstĂŒcksgrenze nĂ€chstgelegene Gehsteigkante nicht mehr als drei Meter entfernt, muss das ganze StĂŒck parallel zum GrundstĂŒck gerĂ€umt und gestreut werden. Ist kein Gehsteig vorhanden, muss man auf der Fahrbahn einen Meter fĂŒr die FußgĂ€nger schneefrei halten oder bestreuen. Alle anderen und weiter entfernt liegenden Teile der Straße fallen in den Verantwortungsbereich der Gemeinde. Nur EigentĂŒmer unbebauter land- und forstwirtschaftlicher Liegenschaften sind von der Pflicht zur GehsteigrĂ€umung befreit.

winter icon